Salto & Mortale Eine Zirkusgeschichte über das Leben und die Kraft des Lachens für alle Menschen, die einmal 7 Jahre alt waren


Der Clown hat die Nase voll. Niemand lacht mehr über seine Spässe. «Ich wünschte, ich wäre tot», seufzt er in seinem Kummer und ruft durch den unbedachten Satz den Tod herbei. Nur mit einem Pakt kann sich der Spassmacher vor dem endgültigen Abgang retten: Gelingt es ihm, dem Tod das Lachen beizubringen, soll er weiter leben...
Clo Bisaz und Thomy Truttmann liefern sich als Clown und Tod einen Wettstreit voller Witz und Poesie, balancieren zwischen Tragik und Komik, führen einander an der Nase herum und tanzen ums Leben, begleitet von Ben Jegers virtuosem Einmann-Orchester.
Von Jean Paul Denizon, Michael Schramm und Sabine Zieser, in einer Dialektfassung von Adrian Meyer / Co-Produktion: Clo Bisaz / Thomy Truttmann und Theater Tuchlaube Aarau / Schweizer Erstaufführung am 4. April 03 im Theater Tuchlaube Aarau
Spiel: Clo Bisaz, Thomy Truttmann, Ben Jeger (Musik)
Inszenierung: Adrian Meyer
Ausstattung: Bernadette Meier
Musik: Ben Jeger
Lichtkonzept: Edith Szabò
Konstruktionen: Franz Weber
Grafik: Stefan Haas
Fotos: Werner Rolli
Aufführungsrechte: Theaterstückverlag München
Technisches:
Verdunkelbarer Raum
Spielfläche mindestens 6 m breit, 4 m tief, 2.7 m hoch
380 V-Anschluss, 16 A abgesichert (T15, I15 oder CEE 32)
Spielfläche oder Publikum erhöht (Bühne oder Podesterie)
Licht- und Tonanlage wird mitgebracht
Dauer: ca. 60 Minuten
Vor/Nachbereitungsmaterial für Schulklassen vorhanden.
Einführungsveranstaltung für Lehrpersonen möglich.